TECHNOLOGIE

Fincibec Group-Bodenbeläge sind alle aus Feinsteinzeug hergestellt.
Feinsteinzeug ist eine Keramik aus kompakter und harter, nicht poröser Masse.
Der Ausdruck “Steinzeug” bedeutet, dass die Keramikmasse der Fliese stark durchgesintert ist und daher außergewöhnlich widerstandsfähig und frostbeständig ist.
Der Herstellungsvorgang von Feinsteinzeug beginnt mit dem Mahlen einer Mischung von Grundstoffen (Ton, Sand, Feldspat, Kaolin), wodurch eine flüssige Mischung entsteht, die allgemein “Schlicker” genannt wird; dieser “Schlicker” wird fein zerstäubt, bis ein Pulver mit feiner und homogener Korngröße entsteht, welches als “Gemisch” definiert wird und zum Pressen geeignet ist.

Nachdem durch Pressen dieser Masse eine Fliese entstanden ist, erreicht diese durch Brennen bei einer Temperatur, die zwischen 1.200 und 1.300 Grad schwankt, die notwendige Sinterung, die dem Feinsteinzeug jene Härte, Festigkeit, Dichte, Wasserundurchlässigkeit verleiht, die für dieses Material kennzeichnend sind.
Fincibec Group produziert nur Bodenbeläge aus glasiertem und nicht glasierten Steinfeinzeug, das zur Gruppe BIa gehört, welches von den Normen UNI EN ISO als jenes, mit den besten technischen Eigenschaften definiert wird (Absorption < 0,5 %, Bruchlast > 1.300 Newton, maximale Ebenheit und einheitliche Größe, etc.).

Fincibec Group-Produkte werden mit einem digitalen Dekorationssystem DJS (Digital Jet System) behandelt, das mit Apparaten arbeitet, die eine berührungslose Dekoration vornehmen. Dadurch kann auf modernem Keramikmaterial mit vortrefflicher Definition der Stil und Charme von Natursteinen, Marmor, Stoffen, Holz, Mosaik und traditioneller Keramiken reproduziert werden.

Fincibec Group-Produkte können außerdem auf Anlagen im Betriebskreislauf zählen, die Bearbeitungen, wie Abvieren (perfekter Zuschnitt des Materials) und Läppen (Polieren in verschiedener Stufen und Tiefen), wodurch sowohl die Ästhetik als auch die technischen Eigenschaften der Produkte erhöht wird.